Zum Inhalt springen

Neues Jahr, neue Möglichkeiten

Das Jahr 2018 ist inzwischen rund eine Woche alt und somit neigt sich leider auch mein Urlaub dem Ende entgegen. Auch wenn diese Zeit etwas ungeplant chaotisch wurde, habe ich viel nachgedacht. Unter anderem darüber, in welcher Form dieser Blog in Zukunft geführt werden soll.

Dass es auf hugo als Framework, in Verbindung mit git sein würde, stand ja bereits Ende letzten Jahres fest. Jedoch machte es mir etwas Kopfzerbrechen, wie Fremde Dritte einen möglichst hürdenfreien, schreibenden Zugang bekommen können. Einen entsprechenen Zugang in gitolite anzulegen war eine Idee. Jedoch sich erstmal einen privaten SSH kopieren zu müssen u.a. ist nicht unbedingt alltäglich. Und dies massentauglich zu erklären, dürfte sich noch schwieriger gestalten. Des Weiteren besteht bei all der Offenheit und dem Auslassen der Hierarchie eben die Gefahr, dass Kiddies Mist bauen. Oder muss man dieses Risiko einfach eingehen?

Eine Lösung dürfte sich hier mit github gefunden haben. Denn ich habe mich dafür entschieden, dass ich den Blog als public repo auf github veröffentliche. Für die unter euch, die gerade mit der Stirn runzeln und gar nichts verstehen, versuche ich es zu erklären…

Github ist ein Anbieter der für gewöhnlich von Programmierern genutzt wird, insbesondere wenn diese in Teams arbeiten. In diesem Video wird es, meiner Meinung nach, auch recht anschaulich erklärt. Der Vorteil ist, dass mehrere Leute an verschiedenen Baustellen unabhängig von einander, oder auch gemeinsam, arbeiten können. Später wird das ganze, recht problemlos, zu einem Großen und Ganzen zusammen gefügt. Es ist jedoch auch möglich Änderungen zuvor zu diskutieren und zu vergleichen.

Dazu wie github funktioniert, gibt es diverse Videos und Anleitungen, auf der Seite selber, YouTube oder eben über die Suchmaschine des Vertrauen zu finden. Eine Erklärung wie Beiträge veröffentlich werden können ohne sich mit git, hugo und github auskennen zu müssen, werde ich die nächsten Tage schreiben. Falls Du Dich bereits mit github auskennst, oder einfach mal etwas herum probieren willst, findest Du besagtes Repository unter https://github.com/relationship-anarchy/relationship-anarchy.org.

Dass die Seite nun nicht mehr bei uberspace gehostet wird sondern, der Einfachheit halber, über GitHub Pages läuft, ist vermutlich eher nebensächlich. Dennoch möchte ich es kurz erwähnt haben, da der gewillte User das Repo sicher ohnehin schnell entdeckt. Interessanter und noch offensichtlicher dürfte sein, dass es seit heute auch die Möglichkeit der Diskussion bzw. Kommentare, direkt unter den Beiträgen, gibt. Dies wird über disqus realisiert. Die Funktion der Gastbeiträge ist aktiviert und Beiträge erscheinen sofort, nicht erst nach Freischaltung.

Und damit soll es mit den technischen Themen (vorerst) auch wieder gut sein. Ich habe nach bestem Wissen und Gewissen die Möglichkeit der Offenheit und Möglichkeit der Mitwirkung eröffnet. Sollte es hierzu weitere Vorschläge geben, würde ich mich allerdings sehr freuen. Und die nächsten Beiträge werden eher wieder persönlicher Natur und definitiv themenbezogener…

comments powered by Disqus